Santa Cruz – Surfer Paradies

IMG_3209_tonemapped-2

IMG_3201

Spontan entschieden wir uns  Santa Cruz  zu besuchen. In der Lanai Lodge  fanden wir eine günstige und gute Unterkunft.  Hier ist wichtig, dass man die Preise vergleicht. Wir haben vor Ort einen günstigeren Preis bekommen, als der den die Üblichen Internetanbieter ausgespuckt haben.  Vollkommen k.o. schliefen wir ein. Am nächsten Morgen hatte ich eine Begegnung der 7. Art. Geweckt wurden wir um 07.00 Uhr von lauter „Ghettorapmusik“. Ich stand quer hochkant im Bett und dachte ich hätte nur schlecht geträumt. Fehlanzeige. Ich öffnete die Balkontür und die Bässe eines Ghettoblasters knallten mir in die Ohren. Unsere netten Zimmernachbarn feierten schon am frühen Morgen eine Hip Hop Party. Das dachte ich zumindest. Beim rüberbeugen auf den Nachbarbalkon wurde mir kurzzeitig schlecht. Eine sehr korpulente Dame saß auf einem noch korpulenteren Mann und beide wiegten sich zu den Bässen. Bah. Ich hustete laut und promt unterbrachen die beiden ihr Liebesspiel. Ich zog mich zurück in die Ecke unseres Balkones. Plötzlich stand ein kleines Kind auf deren Balkon, das wahrscheinlich das Spiel ihrer Eltern mit angeschaut haben muss. Ich bat das Kind den beschissenen Ghettoblaster aus zu machen. Das Kind reagierte sofort. Ich ging zurück in unser Zimmer und mir war schlecht. An Schlafen war nun nicht mehr zu denken. Wir entspannten den ganzen Tag am Strand und ließen es uns gut gehen.

IMG_3194

Am Abend machten wir noch einen Rundgang über den Pier. Wir beobachteten die Seelöwen und die Möwen, die lauthals auf sich aufmerksam machten. Santa Cruz ist tatsächlich eine der cooleren Strandstädte, die wir bereist haben. Leider war es sehr frisch dort und ohne Jacke konnte man nicht raus gehen.

IMG_3172_tonemapped

IMG_3170

Am nächsten Tag ging es nach Mosslanding. Dort machten wir einen Strandspaziergang. Da die Wellen so hoch waren und auch sonst dort nicht viel los war, konnten wir keinen Abstecher zu den Robbenbänken machen.  Wer aber einfach nur relaxen möchte, ist hier genau richtig.

Am nächsten Tag fuhren wir dann nach Milpitas ins Outletcenter. Dort war die Klamottenauswahl auch nicht viel besser als in New York. Alles in allem war die USA kein Shoppingparadies. Weiter ging es dann nach San Francisco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.